Burg Wolfsthurn

Nicht allzu hoch über dem Dorf am Berghang erblickt man die kleine Burg Wolfsthurn, die wahrscheinlich im frühen 13. Jh. von den Herren von Andrian erbaut wurde. Die Burg besteht aus einem niedrigen Bergfried mit Pyramidendach, Wohn- und Wirtschaftstrakt, Ringmauer und Tormauer mit Schwalbenschwanzzinnen. Burg Wolfsthurn war vor rund 150 Jahren zur Ruine herabgesunken, dann aber mit den Dächern versehen und in den heutigen Stand gebracht worden. Den Namen erhielt sie von den Wölfen von Mareit, in deren Besitz sie im 15. Jh. gekommen war. Wer diese Burg auf dem kurzen, hübschen Waldweg besucht (die Burg ist Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden), entdeckt etwas oberhalb im Gebüsch altes Mauerwerk. Dies ist der spärliche Rest einer wohl im 12. Jh. erbauten kleinen Burg, von der man aber so gut wie nichts weiß, sofern es sich nicht, wie manche vermuten, um die urkundlich erfasste, bereits um 1275 zerstörte Burg Andrian handelt.

Andrian & Kultur