Ausflugtipps

Für Andrian und Umgebung

Landeshauptstadt Bozen

Bozen zieht dank seiner unterschiedlichen Facetten, die sich seit ca. 100 Jahren durch seine deutsch- und italienischsprachige Bevölkerung entwickelt haben, viele Besucher in seinen Bann. Die Stadt besitzt einige kunsthistorisch Sehenswürdigkeiten. Tipps zur Besichtigung: das Archäologiemuseum, Schloss Runkelstein, Schloss Maretsch, die Haselburg, die Alte Grieser Pfarrkirche, das Messner Mountain Museum Firmian, geführte Stadtbesichtigung (von April bis Ende Oktober).

1

Das Archäologiemuseum, Schloss Runkelstein, Schloss Maretsch, die Haselburg, die Alte Grieser Pfarrkirche, das Messner Mountain Museum Firmian, geführte Stadtbesichtigung (von April bis Ende Oktober).

2

Kurstadt Meran

Meran liegt in einem von Bergen bis zu einer Höhe von 3.337 m der Texelgruppe umgebenen Talkessel, in dem das Passeiertal, das Vinschgau und das Etschtal einmünden, und ist bereits seit dem 19. Jahrhundert als Kurort bekannt. Die Stadt gilt als eine der ersten Touristenhochburgen des Habsburgerreiches mit vielen namhaften Gästen aus der damaligen Politik und Kultur. Das milde, fast schon mediterrane Klima der Stadt und die reine Luft galten als heilend bei Lungenleiden.

Tappeiner Promenade, Thermen Meran, die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, das Schloss Tirol mit Museum. Stadtführungen: Wer Einblick in die bewegte Geschichte der Kur- und ehemaligen Tiroler Landeshauptstadt Meran erhalten will, sollte unbedingt an einer kunsthistorischen Führung, organisiert durch die Kurverwaltung, teilnehmen.

Kalterer See & Montiggler Seen

Der Kalterer See ist der wärmste Badesee der Alpen. Er liegt eingebettet in herrlicher Reblandschaft knapp unterhalb des Weindorfes Kaltern. Die beiden Montiggler Seen liegen im Gemeindegebiet Eppan in zwei, von eiszeitlichen Gletschern, ausgeschliffenen Mulden. Sie sind ein beliebtes Ausflugsziel für zahlreiche Einheimische und Feriengäste. Am großen Montiggler See liegt ein Lido, welches seinen Badegästen Schwimmbäder und Sandstrände bietet. Ruhiger ist es am idyllischen kleinen Montiggler See. Hier erwartet Sie inmitten der freien Natur ein kleiner Badebetrieb mit Liegewiese.

3

4

Südtiroler Obstbaumuseum in Lana

Umfassende Dokumentation zur geschichtlichen Entwicklung und zur aktuellen Situation des Obstbaues in Südtirol. Geöffnet von 1. April bis 30. Oktober / Montag bis Samstag 10 — 17 Uhr.

Südtiroler Weinmuseum in Kaltern

Das Museumbefindet sich im Zentrum des Weindorfes Kaltern, in der ehemaligen Kellerei Di Pauli. Ein beachtenswertes Kreuzgratgewölbe aus dem Jahre 1693 im Torgglraum, steingefasste Spitzbogentüren und ein tiefer Keller verleihen dem Haus eine besondere Atmosphäre. Die Ausstellung zeigt Zeugnisse einer jahrhundertealten Kulturgeschichte des Weinbaues in Südtirol. Geöffnet von Ende März bis Ende Oktober.

5

6

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Niederlana

Die Kirche besitzt einen sehenswerten 14 m hohen Flügelaltar von Hans Schnatterbeck. Führungen von April bis Oktober.

Salewa-Cube

Größte und modernste Kletterhalle Italiens. Auf mehr als 2000 Quadratmeter Kletterfläche finden bis zu 250 Kletterer zur selben Zeit Platz. 180 verschiedene Kletterrouten hat die Kletterhalle zu bieten. Ganzjährig geöffnet, 9 – 23 Uhr, Tageskarten und Familienkarten.

7

8

Eisenbahnwelt Südtirol in Miniatur

Die Eisenbahnwelt in Rabland ist die größte digitale Modelleisenbahnanlage Italiens. Die Grundlage bildet die umfangreiche Sammlung von Modelleisenbahnen, die mit über 20.000 Stück, zu den größten Privatsammlungen Europas zählt. Ganzjährig von 10 – 17 Uhr geöffnet, Montag Ruhetag.

MIT KINDERN: Erlebnisweg Vorbichl Tisens

Ein Waldsteig führt in einem Auf und Ab entlang an vielen interessanten Stationen. Hier gibt es klingende Baustämme und Klettermöglichkeiten. Der Erlebnisweg kann auch als Rundweg mit dem Filzkunstwanderweg über Prissian zurück nach Tisens begangen werden.

Empfehlenswert ab 6 Jahren | Dauer: halber Tag | Start: in Prissian beim Dorfbrunnen der Beschilderung folgen | geöffnet: ganzjährig

9

10

Gaulschlucht in Lana

Hängebrücken, viele Rastmöglichkeiten, kleine Seitenwege, ein dunkler Felsentunnel, das alles sind der Garant für einen perfekten Familienausflug. Weiter geht es dann über den Skulpturenweg, welcher unter dem Motto „Gehen und Sehen“ steht.

Empfehlenswert ab 6 Jahren | Dauer: halber Tag | Start: in Lana bei der Falschauer Brücke | geöffnet: ganzjährig

Bogenparcours Hocheppan

In sehr abwechslungsreichem Gelände, eingebettet in die Waldlandschaft rund um die Burg Hocheppan, befindet sich der Bogenparcours.

Geeignet ab 10 Jahren | Dauer: ca. 2 Stunden | Start: auf dem Wanderweg 2 zur Burg Hocheppan | geöffnet: von April bis Anfang November

11

12

Urlesteig –  das Naturerlebnis im Sarntal

Ob Wasserratte, Klettermaxe oder Naturforscher, der Urlesteig im Wandergebiet in Reinswald ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Hier wird nicht nur die Neugier der Kleinen gestillt, da staunen auch die Großen und erfahren Neues oder schon wieder Vergessenes. Benannt nach den „Urlelockn“, zwei kleinen Weihern in der Nähe von Reinswald, unterteilt sich dieser Naturerlebnispfad in vier Etappen, so dass Sie ihn als kleine Wanderung begehen können, die Tour durch die Kombination von zwei Etappen aber auch verlängern können.

Eigenes Kartenmaterial zum Urlesteig ist im Tourismusverein Sarntal und bei der Kabinenbahn in Reinswald kostenlos erhältlich.